Artists

Beatbangers

“Gschieder isch besser!”

Etwa 1990, Vorarlberg, Österreich. Hanson hat was für sich entdeckt, was neues, frisches. Man nennt's „Sprechgesang“ oder „Rapmusik“ und kriegt hier nicht all zuviel davon mit... hat aber zum Glück „connections“! Die Schwester eines guten Freundes arbeitet als Stewardess und hat das alles verändernde Tape aus NY eines Tages dabei als sie von der Arbeit nach Hause kommt, der Teenager hat wenig später eine Kopie davon in den ...

Beatbangers

Chef Boy Dee

“Smöre Bröd!”

Chef Boy Dee (aka CBD) wurde in Akalla/Stockholm (SWE) geboren, verbrachte aber etwa die Hälfte seines Lebens in Belfast/Nordirland. Er erkannte die Leidenschaft zur Musik früh und verbrachte schon als kleines Kind ganze Nächte damit auf mini Keyboards herumzuhacken, mit den Presets der Drumloops zu spielen und Melodien zu kreieren.

In den späten 90ern begann er dann mit DAW's am Computer zu arbeiten, was alles verändern ...

Chef Boy Dee

Devillion

“Lass es alle wissen!”

Devillion, ein Kind der 80-er Jahre, kam das erste Mal im Alter von 7 Jahren in Kontakt mit Rap. Obwohl damals noch keine Anzeichen erkennbar waren, dass er selbst einmal Teil dieser großartigen Bewegung werden würde, war er sofort gefangen.

Seine Karriere begann nicht als solche. Für die nächsten Jahre sollte Dev, vorerst einmal nur Fan bleiben. Texte auswendig lernen und mitrappen stand damals auf der ...

Devillion

Kontakt

Check ya self before ya wrack ya self ...

Feuerfabrik